Herzhafte belgische Waffeln mit Weichkäse und Spinat

45 min
Mittel

 2 Eier, Größe L
 100 ml Vollmilch
 100 ml Mineralwasser
 60 g geschmolzene Butter
 100 g Dinkelmehl, Typ 630 
 100 g Dinkelvollkornmehl
 1 TL Backpulver
 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
 3 Handvoll frischer Blattspinat, geputzt
 1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben 
 1 St.Mang Rubius-Weichkäse (mild oder würzig) in Scheiben geschnitten 
 25 g Pinienkerne, in einer Pfanne ohne Fett geröstet
 kleines Stück Butter

 

 

Zubereitung:

Und so einfach gelingt es.

Knoblauch in ein wenig Butter anschwitzen, anschließend den tropfnassen Spinat hinzugeben und zusammenfallen lassen, bis er gar und das Wasser verdampft ist. Mit frisch geriebener Muskatnuss abschmecken, salzen und pfeffern. Die Eier mit der Milch aufschlagen, die geschmolzene Butter hinzugeben und mit einer großzügigen Prise Salz gründlich verrühren. Die trockenen Zutaten unterheben, dann den Würzspinat dazugeben.

Ein belgisches Waffeleisen heiß werden lassen. Je einen Teelöffel geröstete Pinienkerne in den Formen verteilen und anschließend erst einen gehäuften Esslöffel Teig einfüllen, dann eine Scheibe Weichkäse auflegen und schließlich einen weiteren Esslöffel Waffelteig darüber geben, alternativ mit einem Eiskugelformer portionieren. Die Waffeln ca. 6 Minuten goldgelb backen.

Tipp:

Die Waffeln schmecken warm besonders gut, aber auch kalt, was sie zum perfekten Picknickbegleiter oder Snack im Büro macht.

St.Mang Rubius.

Der Würzige.

Der Rubius mit kräftigem Charakter. Würzig im Geschmack, dabei aber von herrlicher Cremigkeit und besonders zart im Biss. 

Nährwertangaben pro 100 g:

Fettgehalt: 55 % Fett i.Tr., 180 g, 
Brennwert: 1314 kJ/317 kcal, 
Fett: 27 g, 
gesättigte Fettsäuren: 18 g, 
Kohlenhydrate: < 0,5 g, 
davon Zucker: < 0,5 g, 
Eiweiß: 18 g, 
Salz: 1,8 g, 
Cholesterin: 100 mg

Köstliche Rubius-Rezepte.

Heiße und kalte Gerichte mit Rubius.